Projekte und Netzwerke

„Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“1

Wie kaum von etwas anderem kann ich von Projekten, in denen und für die ich mich engagiert habe sagen, dass ich damit Kompetenzen erworben habe. Mich einbringen und dabei etwas wagen konnte. Sie stellen einen Teil dessen dar, was mich selbst heute ausmacht und mich in Form von Netzwerken noch heute in Verbindung und Beziehung zu Akteuren stehen lässt.

Bereits während des Studiums an der Hochschule für Philosophie war ich in einige Projekte eingebunden. Die Projektarbeit setzte sich in anderem Kontext während meiner beruflichen Tätigkeit beim DGB Bildungswerk Bayern fort um schließlich bei Beck et al. seinen Höhepunkt zu finden, weil wir hier grundsätzlich als Teams kollegial über Projekte und in Zirkeln zusammenarbeiten.

Auf dieser Seite erwähne ich diejenigen Projekte und Netzwerke, die mein Denken und Handeln nachhaltig beeinflusst haben – oder aktuell noch Gedanken und Inhalte formen.

Projekte

Rottendorf Projekt

Rottendorf Projekt: Das Forschungs- und Studienprojekt der Rottendorf-Stiftung an der Hochschule für Philosophie in München hat sich der Aufgabe verpflichtet, auf der Grundlage der Prinzipien sittlichen Handelns und des „guten Lebens“ einen Beitrag zur Reflexion und Gestaltung einer „neuen Weltkultur“ zu leisten. In einer für die Menschheit bedrohlichen Situation geht es darum, kulturelle Vielfalt als Chance und Ressource zu begreifen.

Tutzinger Projekt „Ökologie der Zeit“

Tutzinger Projekt „Ökologie der Zeit“: Hierzu habe ich unter Digitale_Zeiten schon etwas geschrieben. Angesiedelt war dieses Projekt an der Evangelischen Akademie in Tutzing. Im Rahmen dieses Projektes fand mein Promotionsvorhaben statt und entstand die Disseration „Betriebliche Synchronie“.

Eine Welt Netzwerk Bayern

Eine Welt Netzwerk-Bayern: Mit angesiedelt an der Hochschule für Philosophie war meine Mitarbeit im Projekt „Runder Tisch Bayern“ des Eine Welt Netzwerks Bayern. Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. ist das bayerische Landesnetzwerk entwicklungspolitischer Gruppen und lokaler Eine-Welt-Netzwerke. In diesem Zusammenhang entstanden verschiedene Aufsätze für die erweiterten Publikationen. Alle sind unter der Seite Publikationen herunterzuladen.

Brücken zur Demokratie

Brücken zur Demokratie: Das Projekt Brücken zur Demokratie war im Rahmen der 850 Jahr Feier der Landeshauptstadt München entstanden. Aufgrund meiner Initiative, vielen Ideen und vor allem der Kooperation mit unterschiedlichen Bildungsträgern wurde eine ambitionierte Station Politischer Bildung in die Feierlichkeiten integriert. Hier ist der Programmflyer zur 850 Jahrfeier zum herunterladen [PDF, ca. 0,4 MB]. Die eigene Webseite dazu wurde nach 10 Jahren leider vom Netz genommen.

Logo Station Brücken zur Demokratie
Offizielles Logo der Station Brücken zur Demokratie

Hierzu gibt es auch meinen Abschlussbericht. Außerdem entstanden, als Reflexion auf dieses äußerst gelungene Projekt, fünf Thesen für das Netzwerk Politische Bildung Bayern und ein ausführlicherer Artikel mit dem Titel . Zu diesem Projekt und Thema ist im Herbst 2012 (Heft 3-2012) ein Artikel im „Journal für Politische Bildung“ erschienen.2

Sansculotte - Wikipedia Werbung (Wikipedia)
Die Wikipedia und die Wikimedia Commons sind eine Leidenschaft von mir. Insofern bin ich dort auch selbst aktiv, quasi als persönliches Projekt, mit dem ich viel Erfahrung im Bereich einer Social Collaboration gewonnen habe.
Bild: Sansculotte – Wikipedia Werbung (Wikipedia)

Projekt Wikipedia

Projekt Wikipedia und Projekt Wikipedia Commons: Das sind im Moment aktuelle Projekte. Beide sind insofern miteinander verbunden, als es zur Bebilderung von Lemmata in der Wikipedia entsprechender Bilder bedarf. Seit 2013 bin ich auch Fördermitglied von Wikimedia Deutschland (einer Stiftung). Hier geht es zu den entsprechenden Profilen als Nutzer mit dem Pseudonym „Mummelgrummel“:

OER und Commons

Aus dem Projekt Wikipedia entstanden ist nicht nur mein Wissen um die Rechtssituation der Verwendung von Creative Commons Lizenzen, sondern auch mein eigener Versucht, beispielsweise meine Videos als Gemeingüter, insbesondere als OER zur Verfügung zu stellen. Hier ergibt sich für die Zukunft noch viel Potential und Diskussionsbedarf.

Open Educational Resources (OER) stellen eine neue Möglichkeit dar, Bildung für alle zu organisieren. Dahinter steckt also mehr, als nur der freie Zugang zu Bildungsmedien.
Open Educational Resources (OER) stellen eine neue Möglichkeit dar, Bildung für alle zu organisieren. Dahinter steckt also mehr, als nur der freie Zugang zu Bildungsmedien.

Bild: Giulia Forsythe – OER is sharing auf flickr. Verwendung unter den Bedingungen der Creative Commons BY (Namensnennung).

Meine Online-Netzwerke / My online networks

„Selbst die beste technische Vernetzung ist nur so gut, wie die zwischen-menschliche Kommunikation, die dahinter steht.“3

Aus den verschiedenen Projekten ergaben und ergeben sich relativ natürlich auch meine Online-Netzwerke sowie meine „analogen“ Verbindungen.

  • Auf der Wikipedia und den Wikimedia Commons bin ich als aktiver Wikipedianer aktiv (öffentlich sichtbar)
  • Auf Twitter zwitschere ich manchmal meine Meinung
  • Auf Facebook bin ich vor allem mit meinen Freunden verbunden (nur für Freunde sichtbar)
  • Auf LinkedIN netzwerke ich für berufliche Zwecke
  • Auf Google+ habe ich auch ein Profil
  • Auch auf Xing habe ich ein Profil, ebenfalls für berufliche Zwecke

Meine analogen Netzerke


Netzwerk Wissenschaftscoaching

Seit Ende 2014 bin ich offiziell im Netzwerk Wissenschaftscoaching dabei. Meine Schwerpunkte im Bereich des Coaching sind hier und über die Netzwerkseite zu sehen.

Netzwerk demokratische Bildung

Netzwerk demokratische Bildung

Mit der Gründung per Stadtratsbeschluss war ich von 2005 – 2014 für das DGB Bildungswerk München im Netzwerk demokratische Bildung München aktiv. Auch als Beschäftigter bei Beck et al. und als Lehrbeauftragter der Hochschule München bringe ich – bei Bedarf – meine „digitalen“ Kompetenzen im Netzwerk mit ein.

  1. Lucius Annaeus Seneca, röm. Philosoph, Dramatiker und Staatsmann []
  2. Neue Räume für die Politische Bildung, erschienen im Journal für Politische Bildung. Hier der Link dazu. []
  3. Erich Lejeune, Motivationstrainer. []