Die Zukunft der Arbeit ist, nicht zu arbeiten! (2)

„Einige der wichtigsten [gesellschaftlichen] Innovationen entstehen nicht durch neue Technologien, sondern durch andere Arten zusammenzuarbeiten und Arbeit zu organisieren.“ Keine Angst: Die Überschrift soll keine Ankündigung für eine künftige Massenarbeitslosigkeit sein. Es soll auch keine Überlegung zu absolutem Müßiggang von allen und jedem sein. Vielmehr soll sie andeuten, wie weitreichend der Umbruch sein könnte, den die […]

Weiterlesen →

Soziale Zeitautonomie II

„Organisiere dich gut, dann schaffst du deine Aufgaben. So lautet das Kernversprechen des klassischen Zeitmanagements. Doch das ist zu individualistisch gedacht, kritisiert der Consultant und Zeitmanagement-Forscher Alexander Klier. Ein Gespräch darüber, wie Zeitmanagement sein müsste, um den Anforderungen in der modernen Arbeitswelt gerecht zu werden.“ Da hatte ich doch glatt die Gelegenheit, mich im Rahmen […]

Weiterlesen →

Wie die Philosophie mein Denken verändert(e)

Im Rahmen der Ausschreibung „Erfahrungsberichte von Alumni und Förderern aus der Aktion ‚Philosophie & Leben’“ von ProPhilosophia an der Hochschule für Philosophie in München beteiligte ich mich mit folgendem (hier publizierten) Text. Er soll widerspiegeln, wie wichtig dieses Studium für mich und mein Denken war (und ist): Sternstunden des Philosophiestudiums waren für mich all jene […]

Weiterlesen →