E-Coaching – Warum nicht?

„Die Praxis des E-Coaching verhält sich der technischen Innovationen gegenüber eher konservativ und setzt vorwiegend auf Telefon und E-Mail“. Das wahlweise große oder kleine E – mit oder ohne Bindestrich – vor einem Begriff signalisiert Modernität und suggeriert die Verwendung großartiger Innovationen wie Chatroom oder Forum. Es bedeutet also, auf der Höhe der Zeit zu […]

Weiterlesen →

Social E-Learning

„Viel entscheidender ist der Mutualismus, durch den wir alle von unseren gemeinsamen Handlungen profitieren […] [Dabei] spielt das Gefangenendilemma, bei dem die Individuen ihren eigenen Vorteil ins Verhältnis zum Gewinn für die Gruppe setzen müssen, keine Rolle für den Aufbau der für Menschen typischen Kooperation“ (Michael Tomasello). Es ist schon erstaunlich, wie sehr Theorien, auch […]

Weiterlesen →

Intelligent geht anders

Nevit Dilmen - Crystal Mind (Wikimedia Commons unter den Bedingungen der CC 3.0 BY-SA)

Dass es die „Intelligenz als Maß geistiger Leistungsfähigkeit […] eigentlich gar nicht“ gibt und eine Messung von Intelligenz-Quotienten (IQ) irreführend ist, wie hier anhand einer Studie in der Süddeutschen Online dargestellt wird, das ist nun auch nicht wirklich neu. Denn die damit zusammenhängenden Phänomene wie Lernen, Denken, Gedächtnis oder Problemlösen sind als kognitive Leistungen sehr komplex. […]

Weiterlesen →