Wertproduktion und Entropie

Philipp Jakob Loutherbourg d.Jüngere - Coalbrookdale by Night URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Philipp_Jakob_Loutherbourg_d._J._002.jpg

„Der Energiegehalt […] wird aber in höchst kurzen Zeiträumen den Lagern entnommen und zur Prozessierung von Stoffen oder zur Leistung der Arbeit im ökonomischen System verwendet und schließlich dabei entwertet […] Gebundene Energie und weniger nützliche Stoffe sind nicht mehr geeignet, Arbeit zu leisten oder Bedürfnisse zu befriedigen“ (Elmar Altvater).1 Mit diesem Blogbeitrag möchte ich […]

Weiterlesen →

Collaborative Creativity

„Also je radikaler eine Innovation, desto höher die Unsicherheit, desto mehr Innovation im Gebrauch bedarf es, um herauszufinden, wofür eine Technologie gut sein kann.“ Dieses Zitat soll meinen Blogbeitrag „Mehr Innovation wagen“ erweitern und der Frage nachgehen, die auch Charles Leadbeater in einem TED Talk bewegt:1 Wie kann Innovation so organisiert werden, dass die Konsumenten […]

Weiterlesen →

Wissenschaft – und Praxis

„Wenn die Kriminalität im Heimatort zunimmt, sinkt die Lebenszufriedenheit der Einwohner signifikant […] Mord, Körperverletzung und Raub beeinträchtigen die Lebenszufriedenheit.“ Das sind einige der bahnbrechenden Ergebnisse, die aus Ergebnissen des Sozioökonomischen Panels (SOEP) generiert werden können, wenn man will.1  „Es ist das erste Papier, das den Effekt lokaler Kriminalität mit der Lebenszufriedenheit quantifiziert.“2 Eine wissenschaftliche […]

Weiterlesen →

Soziale Zeitautonomie

André Karwath - Sekunde (Wikipedia)

„Die Vorstellung, einen Beschäftigten als in idealer Weise zeitautonom agierendes Subjekt zu bezeichnen, der ohne Rücksicht auf die Zeitbedürfnisse seiner KollegInnen seine privaten Zeitinteressen realisiert, diskreditiert das Autonomiekonzept von vornherein […] Autonomie und Intersubjektivität verweisen damit wechselseitig aufeinander“. Schon lange beschäftigt mich das Zeitmanagement. Aber, wie ich mit dem einführenden Zitat deutlich machen will, in […]

Weiterlesen →

Permanent Online!?

„Die elektronische Welt ermöglicht neue Arbeitsformen, eine zuvor ungeahnte Flexibilität und permanente Erreichbarkeit. Wie können diese Optionen persönlich genutzt werden, ohne ständig online zu sein und darüber zeitkrank zu werden?“ (Aus dem Einleitungstext zur Tagung.) Nun habe ich doch meine alten Blogeinträge noch mal „ausgegraben“ und gelesen. Einige davon werde ich hier übernehmen. Wie beispielsweise diesen […]

Weiterlesen →

Mehr Innovation wagen

„In einem beispiellosen Ausmaß hat sich der Homo sapiens daran angepaßt, in Gruppen kooperativ zu handeln und zu denken; und in der Tat sind die beeindruckendsten kognitiven Leistungen von Menschen […] nicht Produkte allein handelnder, sondern gemeinsam agierender Individuen“ (Michael Tomasello). Ich wähle diese Überschrift bewusst in Anlehnung an das große Zitat von Willy Brandt. […]

Weiterlesen →

Work-Fiction

„Selbst mit dem letzten Tropfen Benzin kann man noch beschleunigen“ (Andreas Eschenbach). Andreas Eschenbach beginnt seinen Roman „Ausgebrannt“ mit dem in meinen Augen genialen Satz, den ich oben zitiert habe. Dieser Satz war auch in einer der Rezensionen zu lesen, woraufhin ich mir den Roman als E-Book besorgt habe. Mit großem Interesse habe ich ihn […]

Weiterlesen →

Demokratie als Betriebssystem

„Demokratie ist nämlich nicht nur ein Wahlsystem, sie ist ein Betriebssystem, sie ist das erfolgreichste, beste und friedlichste Betriebssystem, das es für ein Land gibt“ (Heribert Prantl). Heribert Prantl, ein von mir sehr geschätzter Kommentator und Redner, hat für die Gewerkschaft Ver.di am 17. Juli 2014 im Münchner Gewerkschaftshaus eine Rede zum Thema „Demokratie im […]

Weiterlesen →

Crypto für alle? Na klar!

„Diese Sicht der Welt gründet implizit auf der Annahme dass es zwei Arten von Menschen auf der Welt gibt, gute und böse Menschen. Böse Menschen sind solche welche terroristische Attacken planen oder in Gewaltkriminalität verstrickt sind und deshalb Gründe haben zu verbergen, was sie tun […] Im Gegensatz dazu haben die guten Menschen […] nichts […]

Weiterlesen →

Social E-Learning

„Viel entscheidender ist der Mutualismus, durch den wir alle von unseren gemeinsamen Handlungen profitieren […] [Dabei] spielt das Gefangenendilemma, bei dem die Individuen ihren eigenen Vorteil ins Verhältnis zum Gewinn für die Gruppe setzen müssen, keine Rolle für den Aufbau der für Menschen typischen Kooperation“ (Michael Tomasello). Es ist schon erstaunlich, wie sehr Theorien, auch […]

Weiterlesen →

Reflexive Neurowissenschaft?

„Die Ursachen dafür […] liegen einerseits an Schwächen im Bereich der Theorie der Neurowissenschaft, andererseits an zu wenig durchdachten naturalistischen Vorannahmen und Konzepten, die wünschenswerte Brückenschläge zur Psychologie, Philosophie und Kulturwissenschaft nachhaltig erschweren.“ Memorandum Reflexive Neurowissenschaften1 Ich musste mich schon vor ein paar Jahren tierisch darüber aufregen, was im Namen der Neurowissenschaften so alles geschrieben wurde. Kein Titel war […]

Weiterlesen →

Eine große Transformation …

Bild: Adolph von Menzel - Eisenwalzwerk. Verwendung als gemeinfreie Datei.

… hört sich zumindest gut an! Was aber ist eine Große Transformation? Beziehungsweise: Um was genau geht es denn bei einem Gesellschaftsvertrag für eine große Transformation? Immerhin gibt es dazu nicht nur einen Wikipedia Eintrag (hier).1 Parallel dazu gibt es eine eigene Homepage der Transformateure (hier), wie sie sich selbst nennen, als Akteure der großten […]

Weiterlesen →

Ich muss mein Verfahren ändern…

… wenn ich weiterhin regelmäßig Beiträge verfassen will. Die letzten Blogbeiträge waren meinerseits, so denke ich, gut recherchiert. Was mir vor allem immer wichtig war, das war ein passendes Bild. Wenn möglich der Creative Commons. Damit es eben auch passend bebildert ist. Zusammen mit den Fußnoten sind daraus aber durchaus kleine Beiträge entstanden, die fast […]

Weiterlesen →

Jetzt gibt es schon Internet-Tsunamis

Auf der Website „Internet-Tsunamis“ gibt es eine Studie, die zumindest selbiges behauptet. Die Definition lautet: „Ein Internet-Tsunami ist die themenbezogene Artikulation bestimmter politischer Meinungen bzw. Positionen von einer großen Anzahl an Menschen in einem sehr kurzen Zeitraum. Meinungsimpulswellen werden dabei durch einzelne Personen, Gruppen oder Mikronetzwerke erzeugt, stoßen im Internet auf verstärkende bzw. multiplizierende Resonanz […]

Weiterlesen →

Endlichkeit!

Bild: Michael C. Rygel unter den Bedingungen der CC 3.0 (BY-SA) URL: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Pumpjack_0154.jpg

„In einem abgeschlossenen System bleibt die Summe aller Energiearten (mechanische, thermische, elektrische, magnetische und chemische Energie) konstant.“ Das beinhaltet der Energieerhaltungssatz als erster Hauptsatz der Thermodynamik.1 Dass die Endlichkeit menschlichen Lebens ein Problem darstellt kann man für moderne Gesellschaften, in denen Krankheit und Tod oft schon zu den Tabus gehören, sicher konstatieren. Jedenfalls wird zum […]

Weiterlesen →

Warum Kontrolle genauso wichtig ist wie Vertrauen

Irgendwie ist es immer wieder das selbe Lied: Mal werden Kartelle gebildet um illegal Preise abzusprechen (Bericht hier) – mal mit dem Wissen des Vorstandes, mal ohne – und immer wieder sind auch die Kontrollgremien, wie etwa Aufsichtsräte, alles andere als das, was ihr Name aussagt. Sie kontrollieren also nicht, wie es eine Aufsichtspflicht nahe […]

Weiterlesen →

Wissenschaftlich „zählt“ die Natur nicht

WordPress twentyeleven - hanoi

Der Aufsatz des Techniksoziologen Werner Rammert mit dem Titel „Eine Soziologie, als ob Natur nicht zählen würde“ (hier) brachte mich auf die Idee, einen realen Schriftwechsel (per Mail) als Interview auf meiner Seite als Blog zu veröffentlichen1. Der Hintergrund Hintergrund ist die Frage, wie es, als unabdingbare Basis einer materialen Umweltethik, gelingen könnte, der Natur […]

Weiterlesen →

Das industrielle Bienensterben als unternehmensethischer Ernstfall

Biene auf Blume von Alvesgaspar unter den Bedingungen der CC 3.0 (BY-SA)

Die Nachricht in der Süddeutschen hier war wieder einmal erschütternd: 11.500 tote Bienenvölker, wahrscheinlich aufgrund umstrittener Insektenvernichtungsmittel, die in der Landwirtschaft großflächig zum Einsatz kommen. Das wirft für mich nicht nur die Frage auf, „wie umweltfreundlich die Landwirtschaft eigentlich noch ist“,1 sondern auch, welche Verantwortung die entsprechenden Unternehmen wie etwa Bayer oder Syngenta haben. Eine […]

Weiterlesen →

Für den kleinen Blog zwischendurch! (2)

(Nachtrag zu Jetpack) – 2. Versuch Wie im Nachtrag vorhin angekündigt der zweite Versuch für einen Blogeintrag. Diesmal mit Bild – und einer etwas anderen Formatierung der Shortcodes. Wenn ich denn schon mal am testen bin, dann muss natürlich auch noch probiert werden, ob die Publikation via E-Mail so läuft wie gewünscht1. Es war schließlich […]

Weiterlesen →

Für den kleinen Blog zwischendurch! (1)

Ein Nachtrag zu Jetpack Wenn ich denn schon mal am testen bin, dann muss natürlich auch noch probiert werden, ob die Publikation via E-Mail so läuft wie gewünscht1. Es war schließlich eine weitere Option des Jetpack Plugins. Obwohl WordPress auch hier schon Möglichkeiten vorgibt. Also schicke ich mal diesen Blogbeitrag als Mail. Eine schöne Anleitung, […]

Weiterlesen →