Disruption durch digitale Bildung? (Videos Teil 3)

„Ich kann ehrlich gesagt keine konkrete inhaltliche Aussage in diesem […] Film (?) dazu erkennen, wie dort Lernen begriffen wird. Hier drängt sich mir, neben dieser fast schon absurden Chantal-Geschichte, eher die Botschaft auf, dass die Technik quasi das Lernen übernimmt.“1 Das Zitat stammt von Mike Voigt, einem Studenten im Rahmen des Kurses „Bildung im […]

Weiterlesen →

Meine Blogbeiträge

Hier ist mein Blog zu verschiedenen Themen. Ich habe mich dazu entschlossen, entsprechende Quellen zu benennen bzw. wissenschaftlich, also in Form von Fußnoten, zu zitieren. Kommentare sind jederzeit willkommen. Meine eigenen Textanteile in den jeweiligen Beiträgen stehen ausnahmslos unter den Bedingungen der Creative Commons (BY-SA) in der jeweiligen Fassung.

Weiterlesen →

Videos in der Lehre (Teil 1 – Wie?)

„Der Einsatz von Videos ist häufig mit dem Vorurteil des bloß ‚passiven‘ Rezipierens oder des ‚Lernens aus der Konserve‘ konfrontiert. Diese Gefahren bestehen zwar durchaus, aber viele Lehrende sind sich dessen sehr bewusst und entwickeln Konzepte, die Studierende einbeziehen, z.B. durch die Integration aktivierender Aufgaben, den Einsatz in Flipped Classroom-Szenarien oder die Erstellung von Videos […]

Weiterlesen →

Wissen als Option (Teil 3-1)

„Post-truth besagt, dass vorher truth beherrschend war. Das hieße, dass ein wie auch immer gefasster Begriff von Faktizität zu irgendeinem Zeitpunkt der Menschheitsgeschichte als selbstverständlich akzeptiertes Regulativ des sozialen Miteinanders gegolten haben könnte. Das hieße, dass Wahrheit in früheren Zeiten klar dechiffrierbar war, nur eben leider nicht mehr heute. Eine solche Prämisse bildet, vorsichtig formuliert, […]

Weiterlesen →

Nicht-Wissen ist eine Option (2)

„Die Antwort kann nur lauten: Er glaubt es wahrscheinlich nicht, aber es ist ihm scheißegal. Er nimmt eine aktuelle, digitale Entwicklung, eigentlich egal welche, und knüpft eine an der dritten Ableitung der Haare herbeigezogene Verbindung dran.“ Starke Worte von Sascha Lobo, dessen Beitrag „Glauben Sie nicht allen Experten“ im Rahmen seiner Kolumne bei Spiegel Online ich […]

Weiterlesen →

Wer die Welt verändern will, muss mit der Arbeit beginnen! (1)

„Brüder, zur Sonne, zur Freiheit, Brüder zum Licht empor! Hell aus dem dunklen Vergangnen leuchtet die Zukunft hervor. Hell aus dem dunklen Vergangnen leuchtet die Zukunft hervor.“ Es freut mich, wenn ich mittlerweile über meine Webseite bzw. auch einen meiner Blogbeiträge zum Schreiben eines Artikels angefragt werde. Je nach Anliegen und vor allem der Zeit, die […]

Weiterlesen →

Handeln im Cyberspace (2)

„Wenn wir uns in einem virtuellen Raum befinden, dann sind wir immer noch in einem ‚realen Raum‘, wo wir durch bestimmte Apparate Zugang zu einem virtuellen Raum bekommen. Für Anastasia Paschalidou, von der obiges Zitat stammt,1 ist es genauso real wie für die meisten Kinder und für viele Erwachsene: Das virtuelle Leben auf verschiedenen Online […]

Weiterlesen →

Digitale Lernwege und kollaborativer Wissenserwerb (MOOCs 2)

„Mehr noch als die Inputs der Wochengestalter, haben aber die rund 2.100 […] Beiträge der Teilnehmenden zum Gelingen dieses konnektivistischen cMOOC beigetragen“ (CLA 2016). Acht Wochen lang, genauer vom 21.09. – 13.11.2015, war ich – leider nur sehr sporadisch – Teilnehmer am Corporate Learning MOOC 2.0 des Expert*innen Netzwerks Corporate Learning Alliance (CLA),1 von dem dieses Zitat stammt.2 […]

Weiterlesen →

Wo bleibt die digitale politische Erwachsenenbildung?

„Am 20. Oktober 2014, einem Montag, wurde aus der Facebook-Gruppe Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (PEGIDA) ein Straßenprotest, der seit mehreren Wochen die Schlagzeilen beherrscht.“ Unter der Überschrift „Die Revolte der Demokratieverdrossenen“ schreibt Simon Teune, von dem obiges Zitat stammt, über die Entwicklung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kurz PEGIDA.1 […]

Weiterlesen →

Der Stuhlkreis wird digital

„Das gemeinsame Arbeiten erhöht den Lernanreiz, die Motivation und die mehrperspektivische Durchdringung von Problemen. Aber umstritten ist vielfach in der Literatur noch, ob die Gruppenarbeit tatsächlich auch zu einem besseren Lernergebnis als Einzelarbeit oder Frontalunterricht führen. Dies ist insbesondere in der deutschen Diskussion auffällig, weil dies die Dominanz von frontalen Methoden spiegelt und wenig die […]

Weiterlesen →

Soziale Didaktik mit Medien-Technik

„Es ist immer wieder eine Herausforderung, wenn man den Titel eines Vortrags als Frage formuliert, zu der man selbst noch keine umfassende Antwort entwickelt hat. 🙂 Insofern ist die Planung eines solchen Beitrags sehr spannend auch für den Vortragenden selbst“. Als Dunkelmunkel alias Christian Spannagel als „bekannter YouTube-Professor und Mathematikdidaktiker“,1 von dem obiges Zitat stammt,2 über die […]

Weiterlesen →

Digitale Sozialität – Teil 2

„In wenigen Jahren haben diejenigen Internetdienste die Medienwelt revolutioniert, die aus der Aktivität ihrer Nutzer leben […] Dieser Wandel ist nicht nur ein technischer Wandel. Es ist ein grundlegender Wandel in Kommunikation und Kultur.“ Jöran Muuß-Merholz, von dem obiges Zitat stammt, spricht mir aus der Seele. Und in der Tat: Was für ein rasanter Aufstieg, den die […]

Weiterlesen →

Digitale Sozialität – Teil 1

„Wo der Mensch so wenig in sich, sondern stets außer sich zu existieren gewohnt ist, wo er so wenig durch sich selbst ist und alles durch andere, durch den Gebrauch äußerlicher Werkzeuge zu werden suchen muss, wo er folglich nur selten sich selbst genug sein kann, wo er einen großen Teil seiner moralischen, ja man kann dreist behaupten, auch seiner physischen […]

Weiterlesen →

MOOCs – Ein Selbstversuch

Studentinnen am HPI

„Collaborative forms of learning are becoming increasingly popular methods of adult education, because they involve all students in the process of learning. Social software is based heavily on participation […] The power of this kind of software is that it includes all in the process of creating group based collections of knowledge, and artefacts that […]

Weiterlesen →

Collaborative Creativity

„Also je radikaler eine Innovation, desto höher die Unsicherheit, desto mehr Innovation im Gebrauch bedarf es, um herauszufinden, wofür eine Technologie gut sein kann.“ Dieses Zitat soll meinen Blogbeitrag „Mehr Innovation wagen“ erweitern und der Frage nachgehen, die auch Charles Leadbeater in einem TED Talk bewegt:1 Wie kann Innovation so organisiert werden, dass die Konsumenten […]

Weiterlesen →

Diversity als (Bildungs-) Ressource

„Ein wichtiger Faktor dabei ist Bildung, denn auf eine bestimmte Art und Weise entfremdet Bildung viele Menschen von ihren natürlichen Talenten. Und menschliche Ressourcen sind wie Rohstoffe; sie sind oftmals tief vergraben. Man muss nach ihnen suchen“. Diesmal bringt mich der weiter unten eingebundene TED Talk von Sir Ken Robinson zum Blogeintrag. Ich wurde ja […]

Weiterlesen →

My first English Town!

„The spacious Georgian course center overlooks Russell Square and offers Career Builder courses that give you the competitive edge in marketing, law or international business.“ I’d been in London at the EF School at Russel Square in September 2014.1 That was the (natural) consequence of my efforts to improve my skills in English speaking and writing. The […]

Weiterlesen →

E-Coaching – Warum nicht?

„Die Praxis des E-Coaching verhält sich der technischen Innovationen gegenüber eher konservativ und setzt vorwiegend auf Telefon und E-Mail“. Das wahlweise große oder kleine E – mit oder ohne Bindestrich – vor einem Begriff signalisiert Modernität und suggeriert die Verwendung großartiger Innovationen wie Chatroom oder Forum. Es bedeutet also, auf der Höhe der Zeit zu […]

Weiterlesen →

Work-Fiction

„Selbst mit dem letzten Tropfen Benzin kann man noch beschleunigen“ (Andreas Eschenbach). Andreas Eschenbach beginnt seinen Roman „Ausgebrannt“ mit dem in meinen Augen genialen Satz, den ich oben zitiert habe. Dieser Satz war auch in einer der Rezensionen zu lesen, woraufhin ich mir den Roman als E-Book besorgt habe. Mit großem Interesse habe ich ihn […]

Weiterlesen →

Crypto für alle? Na klar!

„Diese Sicht der Welt gründet implizit auf der Annahme dass es zwei Arten von Menschen auf der Welt gibt, gute und böse Menschen. Böse Menschen sind solche welche terroristische Attacken planen oder in Gewaltkriminalität verstrickt sind und deshalb Gründe haben zu verbergen, was sie tun […] Im Gegensatz dazu haben die guten Menschen […] nichts […]

Weiterlesen →

Social E-Learning

„Viel entscheidender ist der Mutualismus, durch den wir alle von unseren gemeinsamen Handlungen profitieren […] [Dabei] spielt das Gefangenendilemma, bei dem die Individuen ihren eigenen Vorteil ins Verhältnis zum Gewinn für die Gruppe setzen müssen, keine Rolle für den Aufbau der für Menschen typischen Kooperation“ (Michael Tomasello). Es ist schon erstaunlich, wie sehr Theorien, auch […]

Weiterlesen →

Talking about a revolution?

„Ich denke, es ist eine Revolution. Ich glaube, dass ist eine tiefgreifende Veränderung in der Art und Weise, wie Menschen ihre Angelegenheiten arrangieren. Und ich verwende dieses Wort bewusst“ Vom 23. – 24. Juni 2014 fand an der Evangelischen Akademie Tutzing eine Kooperationstagung1 mit dem Titel „Zusammenarbeit 2.0. Wie die digitalen Medien die Arbeitswelt revolutionieren“ […]

Weiterlesen →

Und es geht doch!! – Teil 2

Im ersten Teil hatte ich berichtet, dass es – trotz meist anders lautenden Bekundungen in Foren und von Seiten der Supports – möglich ist, Windows im laufenden Betrieb von SATA-AHCI Treibern auf RAID umzustellen. Die Umstellung ist notwendig, wenn man die neuen Merkmale von Intel-Boards wie etwa Rapid-Storage oder Rapid-Start Technologie verwenden will – und […]

Weiterlesen →

Und es geht doch!! – Teil 1

Der letzte Beitrag liegt etwas zurück, was unserem familiären Nachwuchs geschuldet ist. Mit diesem Beitrag schreibe ich wieder mal etwas zum Thema „Den eigenen Computer einrichten und verändern leicht gemacht“. Meine letzte Umrüstung war nämlich ein ganz schöner Kampf. Und erforderte viel Recherchearbeit. Aber es hat sich gelohnt: Ich konnte nachträglich RAID in Windows 7 […]

Weiterlesen →

Jetzt gibt es schon Internet-Tsunamis

Auf der Website „Internet-Tsunamis“ gibt es eine Studie, die zumindest selbiges behauptet. Die Definition lautet: „Ein Internet-Tsunami ist die themenbezogene Artikulation bestimmter politischer Meinungen bzw. Positionen von einer großen Anzahl an Menschen in einem sehr kurzen Zeitraum. Meinungsimpulswellen werden dabei durch einzelne Personen, Gruppen oder Mikronetzwerke erzeugt, stoßen im Internet auf verstärkende bzw. multiplizierende Resonanz […]

Weiterlesen →

Im Prinzip eine super Idee!

Remi Mathis - Vom Papier zum Digitalen und zurück unter CC 3.0 BY-SA

Gebrauchen statt besitzen. Das ist doch eine super Idee, wie Pia Ratzesberger in der SZ hier schreibt. Und wie es auch bezüglich des Carsharing-Konzeptes schon länger für höherwertige Gebrauchsgüter praktiziert wird. „Besonders junge New Yorker wollen Autos nicht besitzen, sondern fahren“1. Eine alte Idee Diese Idee mit sehr alten Wurzeln geht so völlig gegen den […]

Weiterlesen →

Für den kleinen Blog zwischendurch! (2)

(Nachtrag zu Jetpack) – 2. Versuch Wie im Nachtrag vorhin angekündigt der zweite Versuch für einen Blogeintrag. Diesmal mit Bild – und einer etwas anderen Formatierung der Shortcodes. Wenn ich denn schon mal am testen bin, dann muss natürlich auch noch probiert werden, ob die Publikation via E-Mail so läuft wie gewünscht1. Es war schließlich […]

Weiterlesen →

Für den kleinen Blog zwischendurch! (1)

Ein Nachtrag zu Jetpack Wenn ich denn schon mal am testen bin, dann muss natürlich auch noch probiert werden, ob die Publikation via E-Mail so läuft wie gewünscht1. Es war schließlich eine weitere Option des Jetpack Plugins. Obwohl WordPress auch hier schon Möglichkeiten vorgibt. Also schicke ich mal diesen Blogbeitrag als Mail. Eine schöne Anleitung, […]

Weiterlesen →

Warum die „Social Media“ schlau machen…

Gengiskanhg - Artificial Fiction Brain (Creative Commons 3.0 BY-SA)

„Durch Simulationen, Multimedia und Links lassen sich Inhalte vielfältiger, anschaulicher und vernetzter aufbereiten als mit klassischen Papier-Lehrmitteln […] Und schließlich verbindet das Internet Lernende miteinander, die in Communities Fragen, Ratschläge und Erfahrungen austauschen können.“ Warum Social Media schlau machen kann man sehr schön im Buch von Steven Johnsons mit dem Titel „Neue Intelligenz“ nachlesen.1 Aber […]

Weiterlesen →

Wenn sich analoge Ignoranz mit digitalem Unverständnis paart

Alejandro Zorrilal Cruz - Artificial Intelligence (Gemeinfreies Bild auf den Wikimedia Commons)

„Digitale Medien machen dick, dumm, aggressiv, einsam, krank und unglücklich; Internetgebrauch führt zu einer Verschlechterung des Gedächtnisses und zu einer verminderten Fähigkeit zur Informationssuche.“  Manfred Spitzer war mir eigentlich immer sympathisch. Denn er konnte (und kann) gehirnphysiologische Zusammenhänge gut erklären. Ebenso war er mir bisher nicht aufgefallen, die Willensfreiheit von Menschen zu leugnen. Für einen […]

Weiterlesen →

Demokratie im Netz – was sonst?

The Opte Project - Internet (Wikipedia unter CC 2.5)

„Im Netz regiert der Schwarm, und mit ihm nicht nur Schwarmintelligenz, sondern auch ‚Schwarmdummheit und Schwarmfeigheit‘ […] Das Netz stellt damit das Rechtssystem infrage, das auf dem Konzept des bewusst handelnden Individuums basiert.“ Alexandra Borchardt konstatiert in Ihrem Artikel in der Süddeutschen Zeitung (hier), dass der „Schwarm“ im Internet nicht nur intelligent, sondern auch dumm und […]

Weiterlesen →

Warum Wikipedia und die Wikimedia Commons süchtig machen können…

… konnte ich erfahren, als ich in die Welten des Schreibens auf der Wikipedia und der Bearbeitung bzw. Gestaltung der Artikel mit Bildern der Wikimedia Commons eingetaucht bin. Wobei das sicher unterschiedliche Bereich sind. Ich fange deshalb mal mit dem Schreiben in Wikipedia an. Eigentlich hatte ich schon 2009 mit dem Schreiben auf Wikipedia begonnen. […]

Weiterlesen →

Fliegen – oder nicht fliegen…

… das ist hier die Frage. Den Anlass für diesen Beitrag bot mir der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht von Air Berlin, den ich im Flug von München nach Berlin mitbekommen habe. Und die Beschreibung durch Frau Judith Schomaker auf der Seite von Clean Energy. Der Nachhaltigkeitsbericht selbst ist hier zu haben. Saubere Energie oder nachhaltige Mobilität und […]

Weiterlesen →

Wie die Philosophie mein Denken verändert(e)

Im Rahmen der Ausschreibung „Erfahrungsberichte von Alumni und Förderern aus der Aktion ‚Philosophie & Leben’“ von ProPhilosophia an der Hochschule für Philosophie in München beteiligte ich mich mit folgendem (hier publizierten) Text. Er soll widerspiegeln, wie wichtig dieses Studium für mich und mein Denken war (und ist): Sternstunden des Philosophiestudiums waren für mich all jene […]

Weiterlesen →

Wissen für alle? Schön wärs!

„Eine Online-Zeitschrift unter Open-Access-Lizenz biete enorme Vorteile für Forschung und Lehre.“ Carsten Janke schrieb in der SZ vom 1.10.2012 mit der Überschrift „Boykott eines Wissenschafts-Verlags. Erkenntnis für alle“ über ein weiteres Phänomen der sozialen Medien.1 In der Kurzfassung geht es darum, dass Wissenschaftler den Wissenschaftsverlag Elsevier aufgrund seiner Preispolitik boykottieren. Der Hintergrund ist dabei zur […]

Weiterlesen →

Ich bin mal wieder auf Seminar …

… gewesen. Dazu wollte ich ein paar Zeilen schreiben, was mir dann im weiteren Verlauf doch nicht gelang, weil mich etwas anderes total gefangen genommen hatte. Das werde ich im nächsten Beitrag berichten. Insofern möchte ich der Vollständigkeit halber diesen Eintrag noch fertigstellen und erwähnen, dass ich von diesem Seminar zum einen viele positive Eindrücke […]

Weiterlesen →

Mal was Positives über Facebook

Keine Angst – ich bin kein allzu großer Freund von Facebook. Eigentlich finde ich die Politik von Mark Zuckerberg, alles auf die Geldgeber zuzuschneiden und den eigentlichen Anwendern (fast) alle Rechte vorzuenthalten, ziemlich entsetzlich. Und dann auch noch diese Abzocke beim Börsengang. Wobei – das ist sicher eine Sache, an der auch die beteiligten Banken nicht […]

Weiterlesen →

Ist die Zukunft der Software auch die Zukunft der (Wissens-) Arbeit?

Ich bin immer noch am Testen der mobilen Art des Internet und der Sozialen Medien. Das ist für mich, der ich aus der Windows und Microsoft Welt komme, schon ein hartes Stück Arbeit. Insbesondere deshalb, weil die „Usability“ zwangsläufig anders sein muss – und dadurch nicht immer logischer wird. Die Tastatur funktioniert auf dem Samsung Tablet […]

Weiterlesen →

Warum eigentlich bloggen?

Diese Frage habe ich mir diese Woche deshalb gestellt, weil wir (unter Kolleginnen und Kollegen) in einer gemeinsamen Diskussion unterschiedliche Welten und Zugänge erlebt haben. Die Frage war, warum jemand über Facebook kundtun soll, dass er gerade dieses und jenes macht oder jemandem dazu ein Feedback gibt. Er oder sie könne doch telefonieren bzw. eine […]

Weiterlesen →